Teufen eines Bunkers und eines Rolllochs im Gold- und Kupferbergwerk Chelopech, Bulgarien

Zur Steigerung der Roherzfördermenge im Bergwerksbetrieb Chelopech Mining EAD der DUNDEE Precoius Metals Inc. wurde Deilmann-Haniel mit der Herstellung von zwei Bauwerken beauftragt: einem Bunker mit einer Teufe von 26,5 m und einem ausgebauten Durchmesser von 7,0 m und einem über eine Teufe von 165 m um 15° geneigten Rollloch mit einem ausgebauten Durchmesser von 4,0 m.

Sowohl das geneigte Rollloch als auch der Bunker wurden zunächst durch Raisebohren mit einem Durchmesser von 2,10 m hergestellt und anschließend durch Bohren und Sprengen auf den endgültigen Durchmesser erweitert.

Danach wurde ein konventionelles Teufverfahren angewandt (Sprenglochbohren mit Handbohrhämmern, Sprengen, dann Laden mit Druckluftdüse auf Vorbohrloch) und ein Primär- und Sekundärausbau vorgenommen.

Der Auftrag für Deilmann-Haniel umfasste neben dem Teufen auch das Bereitstellen der Teufausrüstung. Dazu gehört die Planung, Berechnung und Erstellen der Konzessionsunterlagen mit Herstellung und Lieferung der Winden und Stahlbauten.

Downloads

Datenblatt:
Teufen Chelopech (PDF, 226 KB, 2 Seiten)

Kontakt

Ralf Böttcher
Tel.: +49 231 2891 209
Fax: +49 231 2891 492

E-Mail senden