Letzter Kübel in Schacht 2 gezogen

10. Mai 2016

Nachdem am 19. Dezember 2013 der erste Kübel auf dem Projekt Ust-Jaiwa gezogen wurde, konnte nun nach 865 Arbeitstagen der letzte Kübel ans Tageslicht befördert werden. Mit Stolz und Wehmut blicken die Schachtbauer auf die erbrachte Leistung zurück, mussten doch so manche Herausforde­rungen und Probleme gemeistert werden.

So wurde nach termingerechter Fertigstellung der Baustelleneinrichtung einschließlich Gefrierloch­bohrungen und Vorschacht mit den Teufarbeiten im Gefrierschachtteil begonnen.

Bekannterweise ist Wasser der größte Feind des Bergmanns, so dass die ersten 245 m mit äußerster Sensibilität geteuft werden mussten, bevor am unteren Ende des Gefrierschachtteils entsprechende chemische und mechanische Dichtungen eingebaut wurden.

Nach Einbau der gußeisernen Tübbinge kamen die Mannschaften im Salzschachtteil zum ersten Mal mit Steinsalz und Kalisalz und somit mit dem später zu gewinnenden Mineral in Kontakt.

Stützfundamente sowie Ansätze von Füllörtern mit erheblichen Abmessungen wurden aufgefahren, weiterhin wurde eine Stahlbetoninnenschale mit kompressibler Hinterfüllung eingebaut.

Der letzte Kübel am Schacht 2 stellt einen weiteren massgeblichen Meilenstein bei diesem hochan­spruchsvollen Projekt dar, dass die Mitarbeiter von Deilmann-Haniel erfolgreich gemeistert haben. Die Arbeiten am Schacht 2 liegen erfreulicherweise weit vor dem ambitionierten Terminplan, und bei nunmehr 20 Monaten ohne meldepflichtigen Arbeitsunfall und qualitativ hochwertiger Ausführung sind alle Projektbeteiligten mit Recht stolz auf die erzielte Leistung.

8 - 12 von 12 Meldungen

10.07.2012 - Besuch des Regierungspräsidenten bei Deilmann-Haniel Shaft Sinking
Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann zeigte sich bei dem Besuch der beiden alteingesessenen und weltweit tätigen Dortmunder Unternehmen dh mining system GmbH, einem Hersteller...

10.05.2012 - Beginn der Bauarbeiten am neuen Kalibergwerk Ust-Jaiwa OAO "Uralkali"
Am 17. März 2012 hat DEILMANN HANIEL SCHACHTOSTROJ mit den Bauarbeiten an zwei Schächten von AG „Uralkali“ Berezniki, Russland begonnen.

05.01.2012 - Auftrag über zwei Gefrierschächte in Russland gesichert
Die Deilmann-Haniel Shaft Sinking GmbH (DHSS) hat Ende Dezember 2011 mit dem russischen Kaliproduzenten Uralkali einen Vertrag über das Abteufen von zwei Gefrierschächten für das...

10.11.2011 - Deilmann-Haniel Shaft Sinking wird Teil der Redpath Gruppe
Die Bergbauspezialaktivitäten der Deilmann-Haniel International (DHI) werden mit Wirkung zum 01.01.2012 neu strukturiert und unter der Führung der jetzigen Schwestergesellschaft...

31.03.2011 - Ein neues Rolloch-System für das Bergwerk Chelopech in Bulgarien
Im Bergwerk Chelopech-Mining, ein Unternehmen der kanadischen Bergwerksgesellschacht Dundee Precious Metals, wird Gold-und Kupfer-Erz abgebaut und anschließend zu Konzentrat...