Deutsche Staatsoper Berlin

06. Juni 2013

Baugrundvereisung als Hilfsmaßnahme zur Herstellung einer Baugrube in Berlin

Seit 2010 wird die denkmalgeschützte Staatsoper in der Stadtmitte von Berlin saniert und modernisiert. Der Umfang der Sanierungsmaßnahmen erstreckt sich über die Entkernung und den Ausbau des Operngebäudes, ein umfassendes neues Abdichtungssystem mittels einer Wanne aus Stahlblech, eine neue Bühnenkonstruktion und – technik sowie den Ausbau des angrenzenden Intendanzgebäudes und die Errichtung eines modernen Probezentrums. Ein unterirdisches Verbindungsbauwerk zwischen Operngebäude und Intendanz- und Probengebäude soll künftig Wege für Musiker und den Transport von Requisiten und Bühnenbildern verkürzen.

Den Auftrag für die Tiefbaumaßnahmen zu diesem Verbindungsbauwerk und damit zur Herstellung einer Trogbaugrube mit einer Gesamtfläche von 3300 m2 und einer Tiefe von bis zu 13 Metern erhielt eine Bietergemeinschaft, bestehend aus Bauer Spezialtiefbau GmbH und Keller Grundbau GmbH, im Juni 2011.

Zur Baugrubensicherung wurden rückverankerte Schlitz- und Bohrpfahlwände eingebaut, die im Bauzustand den Erd- und Wasserdruck aufnehmen. Diese Verbauwände werden noch zusätzlich mit HDI-Körpern im Düsenstrahlverfahren ergänzt, um die Wasserdichtigkeit der Baugrube zu erreichen. Da dieses an einer Stelle aufgrund von zahlreichen Hindernissen aus Altbebauungen sowie aus Bauteilen früherer Umbaumaßnahmen nicht möglich ist, soll dort zur Abdichtung vereist werden. Diesen Auftrag hat Deilmann-Haniel Shaft Sinking erhalten und wird im Juni mit den Vorbereitungen auf der Baustelle beginnen. Wir werden zwei Gefrieraggregate betriebsfertig installieren, von denen eines in Betrieb sein wird. Unsere Einrichtungen werden auch die erforderliche Messtechnik für die Bodentemperaturen beinhalten. Ab Juli wird dann für ca. 8-9 Monate vereist.

1 - 7 von 12 Meldungen

10.05.2016 - Letzter Kübel in Schacht 2 gezogen
Nachdem am 19. Dezember 2013 der erste Kübel auf dem Projekt Ust-Jaiwa gezogen wurde, konnte nun nach 865 Arbeitstagen der letzte Kübel ans Tageslicht befördert werden. Mit...

05.01.2015 - Gefrierschachtteil des Schachtes Ust-Jaiwa erfolgreich durchgeteuft
Vor einem Jahr hat Deilmann-Haniel Schachtostroj  mit dem Teufen des 1. Schachtes auf der Baustelle Uralkali Ust Jaiwa in Beresniki, Russland, begonnen. Die geologischen und...

16.12.2013 - Gotthard Basistunnel Sedrun
Weiterer Meilenstein im Projekt Sedrun geschafft

04.12.2013 - Aus Deilmann-Haniel Shaft Sinking GmbH wird Deilmann-Haniel GmbH
Das Unternehmen firmiert ab sofort unter Deilmann Haniel GmbH

14.01.2013 - Burg Altena – Ein nicht alltägliches Projekt
Schachtabteufen und Stollenvortrieb zum Bau eines Erlebnisaufzuges

10.08.2012 - Freisprechung nach bestandener Prüfung
Auszubildende legten nach 3 Jahren Ausbildung ihre Prüfung zum Bergbautechnologen erfolgreich ab und beginnen nun in ihrem erlernten Beruf zu arbeiten. DHSS stellt den...