Historie - Innovation is Our Tradition

Die Deilmann-Haniel GmbH war stets ein Wegbereiter für technische Neuerungen und Methoden. Bei vielen technischen Innovationen haben wir bei der Entwicklung und Einführung eine führende Rolle übernommen.

1884 Entwicklung des deutschen Tübbings durch die Haniel & Lueg GmbH
1913 / 1925 Abteufen der Gefrierschächte Borth 1/2 (Gefrierteufe 502 m) und Wallach 1/2 (Gefrierteufe 549 m) durch Gebhardt und König GmbH
1955 / 1960 Gefrierschächte Rossenray 1/2 mit Walzstahltübbingausbau in Schweißkonstruktion und Betonhinterfüllung
1956 / 1960 Gefrierschacht Auguste Victoria 7 als eingeschwommener doppelwandiger Profilstahlausbau mit Asphalthinterfüllung
1957 / 1961 Gefrierschächte Wulfen 1/2 mit Gleitschachtausbau mit inneren und äußeren vollgeschweißten Stahlblechzylindern und zwischenliegendem Beton
1963 Auguste Victoria 8: erster Stahl/Beton Verbundausbau mit Asphalthinterfüllung und vorläufigem Ausbau und flexiblem Außenausbau aus Betonformsteinen
1964 Gefrierteufe 625 m in den Schächte Allan 1/2 in Saskatchewan
1976 / 1977 Schacht Sigmundshall: erste Vorbausäule als dichtverschweißte Stahlpanzerung mit Mörtelhinterfüllung
1981 Abteufen und Ausbauen des Schachtes Y in Gardanne mit 10 m lichtem Durchmesser und 1150 m Teufe
1979 / 1985 Gleitschacht Voerde Innerer Stahl-Beton-Stahl Verbundausbau mit Asphaltfuge und endgültig statisch tragendem flexiblem Außenausbau aus Betonformsteinen (Gefrierteufe 600 m)
1979 Erarbeitung der theoretischen Lösung des Problems der Risszone im Übergangsbereich zum Salzgebirge bei Schächten im Tiefkältegefrierverfahren und Erarbeitung von praktischen Lösungen zur Behandlung der Risszone am Wetterschacht Riedel 2
2001 DIN 21500 Schachtausbau im Bergbau - Entwurf und Bemessung
2009 Entwicklung eines Schachtausbaukonzeptes für Wasserdrücke bis ca. 10,5 MPa aus äußerem dichtgeschweißtem Stahlblechmantel /Beton / verbolzter stählerner Innenpanzerung für den kanadischen Kalibergbau