Schachtabteufen mit dem Injektionsverfahren

Bei wasserführendem und weitgehend standfestem Gebirge wird das Verfahren der Gebirgsinjektion eingesetzt.

  • Dabei wird mit Zement- oder Kunststoffmaterial abschnittsweise ein abdichtender Ring um den Schacht geschaffen. Dadurch wird der Zulauf des Wassers während des Schachtabteufens stark reduziert. 
  • Anschließend wird dieser Schachtbereich mit einem Ausbau aus wasserdichtem Stahl-Mantel und Stahlbeton oder gusseisernen Tübbingen dauerhaft gesichert.